Unternehmensprofil

Schwerin & Partner: Unternehmensprofil

Wir bieten Ihnen eine hohe Kompetenz, wenn es um die Entwicklung von Produkten und Prozessen geht. Unsere langjährige Erfahrung mit internationalen Finanzgeschäften ermöglicht es uns, die technisch passendste und dabei zugleich günstigste Alternative zu finden.

Bei der Qualifizierung von Personal ist unsere besondere Stärke, dass wir individuell auf Ihre Bedürfnisse eingehen. Ressourcenorientierung prägt unser Vorgehen. Wir erkennen zielsicher die Stärken und Potenziale Ihrer Fachkräfte und sind imstande, sie mit unseren Trainingsprogrammen optimal für die anstehenden Prozessveränderungen und Aufgaben vorzubereiten. 

Gerne beraten wir Sie in diesen Punkten, angefangen von der Auftragsklärung bis hin zur Umsetzung der Lösungsschritte, die wir gemeinsam entwickelt haben. Zudem unterstützen wir Sie gerne dabei, ein auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenes Netzwerk aus Kontaktpartnern zu erstellen.

Prof. Dr.-Ing. Markus L. v. Schwerin

Prof. Dr.-Ing. Markus L. v. Schwerin

  • Maschinenbaustudium an der TU München
  • Leitung des Bereichs "Innovationsprojekte" bei einer darauf spezialisierten Unternehmensberatung
  • Promotion auf dem Gebiet der virtuellen Prozessentwicklung
  • kontinuierliche Produktstandardisierung unter technisch-wirtschaftlichen Gesichtspunkten bei einem namhaften Automobilhersteller
  • Ruf als Professor für Produktentwicklung an die Hochschule für angewandte Wissenschaften in München
Dipl.-Kfm. Hermann v. Schwerin

Dipl.-Kfm. Hermann v. Schwerin

  • Studium der Betriebswirtschaft an der Ludwig Maximilians Universität in München
  • langjährige Erfahrung in verschiedenen Bereichen von nationalen und internationalen Bankgeschäften
  • Leitung der zentralen Finanzgeschäfte eines namhaften deutschen, international agierenden Industrieunternehmens
  • umfangreiche Erfahrung auf allen Gebieten des Bank- und Exportfinanzierungsgeschäfts mit unterschiedlichen Absicherungsmodellen
  • Aufbau und die Pflege des Netzwerks zu nationalen und internationalen Großbanken